BuiltWithNOF
Forschung

Forschungssozialisation:
(in der Arbeitseinheit Allgemeine Psychologie/Sprachpsychologie (Prof. Hans Hörmann) am Psychologischen Institut der Ruhruniversität Bochum)

LAZARUS – MAINKA, G. & G. TERBUYKEN (1974a). Die Abhängigkeit des subjektiven Tempos von der Persönlichkeitsvariablen Interferenzneigung. Psychologische Rundschau, 25, 44 - 55.
HÖRMANN, H. & G. TERBUYKEN: (1974b). Situational factors in meaning. Psychologische Forschung, 36, 297 - 310. (Kurzfassung der Diplomarbeit).
TERBUYKEN, G. (1976a). Sprechform, Sozialstruktur und Verstehensprozess. Zur komunikativen Funktion formaler Merkmale gesprochener Sprache. Bochum: Brockmeyer (Dissertation).
LAZARUS – MAINKA, G. & G. TERBUYKEN (1978). Der Einfluß der Persönlichkeitsvariablen Ängstlichkeit auf die sprachliche Differenzierung von Angstbegriffen. Zeitschrift für klinische Psychologie, 7, 18 - 27.
TERBUYKEN, G. & G. LAZARUS-MAINKA (1979). Psycholinguistische Aspekte des Wortfeldproblems. Archiv für Psychologie, 131, 95 - 103.
TERBUYKEN, G. (1976a). Zur Abhängigkeit des Verstehensprozesses vom jeweiligen durch Sprechmerkmale kommunizierten Situationskonzept. Referat für die 2. Göttinger Arbeitstagung Linguistische Pragmatik. Bochum: Typoskript. (Kurzfassung der Dissertation)
TERBUYKEN, G. (1976b). Situation und Sprechstruktur. Beitrag zum Symposion "Situationsspezifische Sprechvariation" auf dem 30. Kongreß der Deutschen Gesellschaft för Psychologie. Bochum: Typoskript (Kurzfassung im Kongreßbericht).


Forschungsinteresse:   

  • Handlungstheoretische Untersuchung sozialarbeiterischen Handelns
  • Körperlichkeit - Leiblichkeit